Was ist Vectoring ?

Was ist Vectoring ?

VDSL2-Vectoring (auch als Vectoring und VDSL-Vectoring bezeichnet) ist eine Abwandlung bzw. Erweiterung von VDSL2, einer Übertragungstechnik für das Web. Vectoring soll das Übersprechen zwischen zwei Leitungen eines Anschlusses reduzieren, wodurch die Übertragungsrate erhöht werden kann. So kann VDSL2-Vectoring im Unterschied zum bereits bekannten VDSL2 viel mehr Benutzer erreichen, bei nähernder Geschwindigkeit ( 100 Mbit/s Down, 40 Mbit/s Up).

Was ist Übersprechen ?

Nebensprechen genannt, stammt das Wort Übersprechen (engl. „crosstalk“, Abkürzung „XT“) aus der Telekommunikation. Nicht wenige, insbesondere Menschen im höheren Alter und nicht technisch versierte Menschen, können sich darunter sehr wahrscheinlich etwas vorstellen: Diese Definition bezeichnet den Effekt, bei dem im Telefonat ganz leise ein anderes Telefongespräch mitgehört werden kann. Ausschlaggebend ist die unerwünschte Signalbeeinflussung zweier (oder mehreren) Leitungen durch elektrisch geladene Felder, magnetische Felder oder durch eine Impedanzkopplung. Der Effekt tritt derart „stark“ nur dann auf, wenn die Leitungen über eine längere Strecke hinweg ohne Abschirmung nebeneinander verlaufen, bestenfalls im selben Kabel.

Dieses Übersprechen gibt es auch bei der Datenübertragung Im Internet, mit dem Unterschied, dass die Datenpakete (anders als das fremde Telefongespräch) nur unter besonderen Bedingungen mitgehört werden können. Im Regelfall resultiert ein Übersprechen bei der Internet- Datenübertragung in Übertragungsfehlern, die bestenfalls noch herausgerechnet werden können, im schlimmsten Fall aber in einer deutlich geringeren Übertragungsrate darlegen. Hier finden Sie die aktuellen Tarife der Telekom.